28 Aug

Gesellenprüfung 2015

Veroeffentlicht von Dierk Holtorf

Herzlichen Glückwunsch - alle haben die Gesellenprüfung 2015 bestanden!

Obermeister Dierk Holtorf freut sich über das sehr gute Ergebnis der Gesellenprüfungen 2015. Es spricht für die gute Zusammenarbeit der Ausbildungdbetriebe mit den beruflichen Schulen und der Innung. Das "duale Ausbildungssystem" ist einzigartig in Europa und ganz klar die beste Möglichkeit, junge Menschen zu einer hoch qualifizierten Fachkraft auszubilden. Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt in einem Maler- oder Lackiererbetrieb auf richtigen Baustellen, unter realen marktüblichen Bedingungen und direkt beim Kunden. Das erforderliche theoretische Wissen und die notwendigen Fachkenntnisse werden in den beruflichen Schulen vermittelt und vertieft und die Innung trägt ihren "Überbetrieblichen Schulungen" dafür Sorge, dass auch noch Fertigkeiten erlernt werden, die nicht mehr in allen Ausbildungsbetrieben gängig sind.

Mit der bestandenen Gesellenprüfung haben alle einen großen Schritt in ihre berufliche Zukunft getan und halten mit dem Gesellenbrief die „Eintrittskarte“ in die farbige Welt der Maler und Lackierer in Händen. „Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück“ so ein altes chinesische Sprichwort. Zwar kann man als Malergesellin/-geselle von nun an gutes Geld verdienen, aber es stehen noch viele andere Optionen offen. Die Qualifikaion zum Lacktechniker, der in einem Labor forscht und neue Materialien prüft und entwickelt, oder zum Maler- und Lackierermeister mit der Möglichkeit später seine eigene zu gründen soder sogar ein Studium zu absolvieren und mit dem Master abschließen.
„Nutzen Sie ihre Chancen und gestalten Sie die Zukunft farbig!“